Home Software THERCAST® THERCAST® - Häufig gestellte Fragen

THERCAST® - Häufig gestellte Fragen

Teilen Sie diese Seite Drucken

 

Ist es beim Blockguss möglich die Füllphase gefolgt von der Erstarrungsphase in einer Berechnung zu simulieren?

Ja, das Verknüpfen der Füllphase und der Erstarrungsphase wird auf natürliche Weise durchgeführt. Es ist sogar möglich das Abkühlen des Blocks an der Luft, nach Simulation der Entnahme aus der Form, zu simulieren.

Kann man den Übergang von der flüssigen Phase in die solide Phase von der Füllphase aus berücksichtigen?

Ja, THERCAST® berücksichtigt das thermo-mechanische Verhalten der Legierung bereits ab der Füllphase bis zur vollständigen Erstarrung des gegossenen Produkts. Thermisch-mechanische Phänomene, die während der Erstarrung vorkommen, wie z.B. Dehungen, Spannungen, Unterbrechung des Stranggussprozesses, die letztendlich zu Porositäten und / oder Rissen führen, werden ab dem Beginn der Erstarrung berücksichtigt, ob nun die Füllphase beendet ist oder nicht.

Werden die Sprays im Falle von Strangguss-Simulationen berücksichtigt?

Ja, THERCAST® beinhaltet ein Werkzeug, dass ausgelegt ist für den Bau der Stranggußmaschine, bei dem alle Definitionen der Maschine berücksichtigt werden. Die Gussform, Sprays und Rollen werden so definiert, wie sie in der Realität nach ihren jeweiligen Positionen in der Maschine und metallurgischen Länge ausgelegt sind. Darüber hinaus werden der z.B. Wasserfluss und die Bewässerungswinkel in den Parametern der Simulation in Betracht gezogen.

Kann man die Entwicklung eines Blocks in einem Schmiedevorgang verfolgen?

Ja, die THERCAST® Ergebnisse sind direkt auf die Software FORGE® übertragbar, ohne dass die Informationen verloren gehen und um eine lückenlose Überwachung der Form und der Entwicklung der inneren Struktur des Produktes gewährleisten.

Ist es notwendig, mit dem Rechnungsserver verbunden zu bleiben, um eine THERCAST® Simulation durchzuführen?

Nein, die Prä-und Postprozessoren von THERCAST® können auf beliebig vielen Rechnern installiert werden, wie z.B. auf einem Laptop, einem Desktop-Rechner etc. Nur die Ausführung des Solvers ist mit dem Berechnungsserver verbunden. Eingabedaten und Berechnungsergebnisse können jederzeit und von beliebigen Rechnern überall verändert und abgerufen werden.

Kann man verschiedene Kühlungsparameter ohne Neuberechnung der gesamten Füllphase testen?

Ja, die Verkettungsfunktion in THERCAST® erlaubt die Abfolge mehrerer Simulationen. Es ist somit möglich, eine Füllphase und anschließend verschiedene Kühlphasen zusimulieren.

Ist THERCAST® leicht zugänglich?

Die Daten in einer Simulation werden mithilfe sogenannten "Vorlagen" eingegeben, die für verschiedene Arten von Anwendungen, Blockguss oder Strangguss geeignet sind. Diese Vorlagen führen den Benutzer durch die Dateneingabe anhand von vordefinierten Vorgabewerten wie Wärmeübertragung und Reibungsarten, die abhängig sind von den Materialeigenschaften und Bestandteile der Form etc. Der Benutzer kann seine Simulation einwandfrei verfolgen und muss nur die Prozessparameter eingeben, die bereits bekannt sind, oder die er testen möchte.

Nach oben