Was ist das Laserstrahlschweißen?

Das Laserstrahlschweißen wird verwendet, um mehrere Metallteile unter Verwendung eines Laserstrahls zu verbinden, was zu einer sehr hohen Energiedichte führt.

Es ist ein weit verbreitetes Verfahren, das zur Herstellung von Teilen für verschiedene Branchen wie Automobil- und Luftfahrtindustrie (Sitze, Fahrwerk, Wärmetauscher usw.) oder den medizinischen Bereich (Prothesen und orthopädische Implantate) beiträgt.

Der Prozess kann schnell ausgeführt werden und erlaubt es daher, hohe Schweißgeschwindigkeiten (mehrere Meter pro Minute) mit geringer metallurgischer Degradation zu kombinieren. Dieses Verfahren mit hoher Energiedichte erzeugt eine schmale und schlanke Schweißnahtform. Es ermöglicht daher das Schweißen von Werkstücken mit relativ großer Dicke in einem einzigen Durchgang bei geringem Verzug.

Das Laserstrahlschweißen ermöglicht die Montage vieler metallischer Werkstoffe: Die Liste reicht von Stählen bis zu Aluminiumlegierungen, einschließlich Titan, Eisenlegierungen, Legierungen auf Nickelbasis, Kupfer usw.

Das Laserstrahlschweißen lässt sich einfach mit automatisierten und robotergestützten Maschinen realisieren, was die Reproduzierbarkeit und Produktivität verbessert.

 

Das Laserschweißen mit TRANSWELD® simulieren

TRANSWELD®, unsere Software für Schweißverfahren, ermöglicht es, diesen Prozess im kontinuierlichen Modus zu modellieren und seine Auswirkungen auf die Schweißverbindungen der Baugruppe dank der Einschätzung von Wärmeinflussbereichen oder der Vorschau der Eigenspannungen vorherzusehen.

Demo anfragen

Durch Laserschweißen verursachte Defekte wie heiße oder kalte Risse, Bruchgefahr usw. können leicht hervorgehoben werden.

Soudage laser simulation ZAT

Simulation mit Vorhersage der Temperatur (links) und Entwicklung der WEZ (rechts)

Mit TRANSWELD® können Sie Ihre Schweißparameter schnell bestimmen und gleichzeitig die Kosten für die Herstellung von Prototypen senken. Greifen Sie auf eine Benutzeroberfläche zu, über die Sie die Leistung Ihres Lasers und seine Strahlrichtung konfigurieren können. Um Ihren Prozess genau zu simulieren, berücksichtigt die Software das benutzerdefinierte Klemmsystem und kann mehrere Durchgänge modellieren

 

Das Verhaltens Ihrer Baugruppe voraussagen

TRANSWELD® ermöglicht folgende Vorhersagen:

  • Die Entwicklung der Metallverfestigung einschließlich der Schrumpfung bei der Verfestigung während des gesamten Prozesses
  • Durch den Schweißvorgang induzierte metallurgische Festkörperumwandlungen, insbesondere die in der WEZ
  • Die aus der Montage resultierenden Eigenspannungen und Verformungen in den Schweißverbindungen
  • Die Einschweißtiefe sowie mögliches Ausbleiben des Schmelzens
TRANSWELD_laser_beam_case

 

 

 

Die Stärken von TRANSWELD® beim Laserstrahlschweißen

TRANSWELD_laser_welding_meshing
  • Eine auf den Prozessparametern wie Leistung und Energieeffizienz, Geschwindigkeit, Breite der Schmelzlinie usw. basierende Dateneingabe

  • Ein Tool, das der Organisation des Schweißablaufs einschließlich Verwaltung der verfügbaren Quellen, Einspann- und Durchgangsbedingungen gewidmet ist.

  • Mehrere Möglichkeiten der Kopplung physikalischer Phänomene (Auflösung nur thermisch, Thermik und Metallurgie, Thermik und Metallurgie und Mechanik), um Berechnungszeit und Art des gesuchten Ergebnisses in Einklang zu bringen.

  • Eine automatische Remeshing-Technologie zur Anpassung an Bereiche mit hohem Gradienten, um die Genauigkeit der Ergebnisse zu verbessern und gleichzeitig die Berechnungszeit zu verkürzen.

  • Eine komplette Schweißlösung, die das Vorwärmen, Nachwärmen und sogar die Wärmebehandlung Ihrer geschweißten Baugruppe ermöglicht.

Software entdecken