Simulation von Schneidprozessen mit FORGE®

Schneidprozesse erfolgen in den verschiedensten Stadien eines Prozessablaufes, vom Schneiden des Rohlings, über das Lochen, bis hin zum Entgraten des fertigen Werkstücks. FORGE® kann alle diese Schneidprozesse simulieren, seien es Warm- oder Kaltumformverfahren, und ermöglicht so eine Optimierung der Qualität des Endproduktes.

Demo anfragen

Die Simulation wird in diesem Beispiel zur genauen Vorhersage der Geometrien der Stanzteile eingesetzt. Die Beanspruchungen und die Vorhersage des lokalen Verschleißes für verschiedene Werkzeuge sind ebenfalls wichtige Ergebnisse bei dieser Art der Simulation.

Simulation eines Stanzvorgangs an einem Blechband

 

Eine genaue Vorhersage

FORGE® erlaubt die genaue Vorhersage von:

  • der Form des Schnittbereichs
  • der Verteilung der Restspannungen
  • dem Werkzeugverschleiß
  • der Presskraft

Entscheidende Funktionalitäten

  • Adaptive Vernetzungstechnik passt das Netz automatisch dem ausgewählten Schädigungskriterium an
  • Gut geeignete Schädigungsmodelle für Schneidprozesse
  • Modellierung authentischen elasto-plastischen Materialverhaltes für Kaltumformverfahren erlaubt die Berücksichtigung des Rückfederungseffektes und die Ermittlung von Restspannungen
  • Einfache Vorhersage von Mängeln, einschließlich des Mannesmann-Effekts
  • Möglichkeit mit einer einzigen Software Umform- und Schneidprozesse einfach aber genau verknüpft zu simulieren

Software entdecken